• Kochen
  • Kürbis mit Tomatensauce: Einfaches Winter-Essen

    Kürbis mit Tomatensauce - Squash and Tomato

    Kürbis mit Tomatensauce – das klingt zunächst mal etwas seltsam oder jedenfalls ungewohnt. Normalerweise würde man die beiden Zutaten nicht unbedingt miteinander kombinieren – sie haben ja schließlich auch nicht zur selben Zeit Saison: Die Kürbis-Phase beginnt in der Regel erst, wenn die Zeit der guten Tomaten schon vorbei ist. Ich habe dieses Rezept in […]

  • Kochen
  • Asiatische Tomaten-Kokos-Suppe mit Garnelen

    Tomaten-Kokos-Suppe mit Garnelen

    Diese asiatische Tomaten-Kokos-Suppe schmeckt mit Garnelen ganz genauso gut wie ohne; statt der Garnelen kann man auch etwas übriggebliebenen Fisch oder Hühnchenfleisch nehmen, oder auch Tofu. Wenn man Tofu nimmt und außerdem noch eine Gemüsebrühe verwendet und die Fischsauce wegläßt, ist die Suppe immer noch sehr lecker und dann auch für Veganer geeignet. Für mich […]

  • Kochen
  • Pasta mit Kürbiskern-Pesto

    Kürbiskern-Pesto

    Dieses Rezept ist für mich eine schöne vegane Alternative. Es schmeckt so gut, dass ich richtiges Pesto eigentlich nicht vermisse. Man kann eine größere Menge zubereiten und es im Kühlschrank oder im Gefrierschrank aufbewahren. Das Kürbiskern-Pesto hält sich im Kühlschrank zugedeckt mindestens eine Woche. Die Zutaten für 200 g Kürbiskern-Pesto: 30 g Kürbiskerne 20 g Mandeln […]

  • Essen
  • Pasta mit Tomaten und Ricotta

    Zutaten: 4 Tomaten 2 Knoblauchzehen 50 ml Olivenöl 50 ml Orangensaft (frisch gepresst) 100 g Ricotta 1 gute Prise Zucker 1 knapper EL gehacktes Basilikum Salz, Pfeffer Zubereitung: Den Knoblauch in Olivenöl anschwitzen (geht ganz schnell), die Tomaten und den Zucker zufügen. Etwas schmoren lassen, bis die Tomaten weich geworden sind (ca. 10 Minuten). Mit […]

  • Kochen
  • Seehecht mit Sauce Vierge und Kartoffeln

    Seehecht ist ein bei weitem unterschätzter Fisch. Das hat den Vorteil, dass er sehr billig zu haben ist – und außerdem hat er ein sehr zartes, grätenarmes Fleisch, das auch Kindern (jedenfalls meinem) sehr gut schmeckt. Allerdings bekommt man Seehecht nicht unbedingt überall, ein gut sortierter Fischhändler ist von Vorteil; aber auch in größeren Supermärkten […]

  • Kochen
  • Pasta mit Tomaten, Auberginen und Pinienkernen

    Hier handelt es sich um eine Variation des italienischen Klassikers „Pasta a la Puttanesca“, in der freilich keine Pinienkerne vorkommen – mir gefällt diese Variante besser, weil sie einfacher ist, und einen klareren Geschmack hat. Wir nehmen für 2 Personen: 1 mittelgroße Aubergine, längs halbiert und in ca. 2 cm große Würfel geschnitten 2 Knoblauchzehen, […]

  • Kochen
  • Weiße Bohnen mit Speck

    Hier haben wir ein Essen, das gar nicht erst versucht, irgendetwas anderes zu sein als ein rustikaler Bauernschmaus. Aber das ist schon in Ordnung, schließlich sind weiße Bohnen, Speck und Tomaten eine jener kulinarischen Kombinationen, die man auch beim allerbesten Willen nicht mehr verbessern kann: Sie sind bereits genial. Und weil das so ist, sind […]

  • Kochen
  • Pizza

    Manche Sachen werde ich vermutlich nie verstehen. Zum Beispiel, warum es fertigen Pizzateig (und by the way: fertige Pizza…) im Supermarkt zu kaufen gibt. Pizza ist das schnellste, einfachste, leckerste Essen, das man im Nullkommanix kochen (oder auch vorbereiten und einfrieren) kann.  Ich mache immer gleich Teig für 2 Pizzen und friere die Hälfte für […]

  • Kochen
  • Spinat-Parmesan-Paste

    gut 50 gr junger Blattspinat, blanchiert 2 Tomaten, entkernt, gehäutet, gehackt 1 Zwiebel, fein gehackt 1 Knoblauchzehe, fein gehackt 2 EL frisch geriebener Parmesan 1 EL Olivenöl Salz, Pfeffer   Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, die Tomaten dazugeben und ein paar Minuten mitköcheln, dann denn gut abgetropften und grob gehackten Spinat unterrühren, erwärmen. […]

  • Kochen
  • Curry-Sauce

    Für alle, die nicht nur kochen wollen, sondern manchmal auch kochen müssen, ist dieses Rezept eine tolle Erleichterung. Es handelt sich um eine Art „Basis“ für Curry-Gerichte. Am besten macht man gleich die doppelte Menge, friert alles in Portionsdosen ein und taut es bei Bedarf wieder auf. Dann hat man im einfachsten Fall mit einer […]