Salat mit Wildkräutern und eßbaren Blüten

20130615-124536.jpg Ich finde, das Frühjahr und der Sommer sind wunderbare Zeiten für Salat. In letzter Zeit bin ich immer mehr dazu übergegangen, wir meinen Salat nicht nur zu kaufen, sondern auch selbst zu pflanzen oder draußen in der Natur zu sammeln.

Auf meinem Balkon wachsen zum Beispiel Radieschen, deren Blätter sich wunderbar für Salat verwenden lassen, außerdem pflanze ich selber Rucola, weil der viel besser schmeckt als der aus dem Laden. Auf der Wiese kann man Dinge wie Spitzwegerich (der hat besonders leckere Blütendolden), Sauerampfer oder Taubnesseln finden, die richtig lecker sind und auch sehr gut zu fast jedem Salat passen. Ein anderes Thema, das leider noch viel zu unbekannt sit: Eßbare Blüten. Zum Beispiel kann man Rosenblätter problemlos essen, wenn sie nicht gespritzt wurden. Auf meinem Balkon habe ich seit kurzem Kapuzinerkresse, deren Blüten nicht nur lecker, sondern auch sehr hübsch sind. Viel mehr als etwas Essig und Öl und ein bisschen Salz und Pfeffer braucht man nicht für so einen Salat, und immer schmeckt es sehr lecker.

Primark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.