7. Mai 2014 | Posted in:Essen, Reisen

Das Restaurant Facil im Hotel Mandala am Potsdamer Platz in Berlin hat zwei Michelin-Sterne. Da kommt man als Gast schon mit gehörigen Erwartungen an. Das Ambiente erfüllt sie zunächst: Ein wirklich schöner Eingangsbereich, ein langer Gang, der zum Empfangstresen und letztlich in den sehr sehr schönen Speisesaal führt. Der ist rundum verglast und wirkt insgesamt sehr leicht, modern und gleichzeitig heimelig.
besonders positiv fällt schon zu Beginn der Service auf, denn der ist auch überhaupt nicht verkrampft sondern einfach nur nett und im besten Sinne leger.
Zu essen gibt es einen acht-Gänge-Menü mit den üblichen Amuse Guelles und verschiedenen Nach-Nachspeisen. Und das alles ist natürlich großes Kino, die einzelnen Gerichte haben, wie in dieser Gewichtsklasse üblich, gut und gerne jeweils zehn Komponenten, die letztlich auf dem Teller zusammenkommen. Sich das alles alleine schon auszudenken (und es dann auch noch zu kochen) ist eine wirklich enorme Leistung. Es sind ganz tolle Ideen dabei, zum Beispiel die Kombination von Spargel mit Puffreis oder Gurke mit Basilikum – das bekommt man nicht alle Tage, und das schmeckt hervorragend.
Dennoch: Zwei Michelin-Sterne – da liegt die Latte schon extrem hoch. Und da muss man leider auch über Kleinigkeiten reden, die man ansonsten großzügig übersehen würde. Zum Beispiel, dass an einigen der Gänge ein klitzekleines bisschen das Salz fehlt. Oder dass die Taubenbrust vielleicht einen (hauchfeinen) Tick zu wenig durch ist, dagegen der Spargel einen (ebenso hauchfeinen) Tick zu fest. Vom „Kiemendeckel vom Heilbutt“ hätte ich mir unsgesamt mehr erwartet, denn wenn ich nicht gewußt hätte, dass es der Kiemendeckel ist, hätte ich einfach gedacht: „Aha. Heilbutt, ordnungsgemäß zubereitet“ – aber das sind keine zwei Sterne, auch wenn es natürlich sehr gut schmeckt. Auch fehlt dem Menü ein bisschen die Innovation, wie man sie etwa beim Berliner Sternekoch Tim Raue fast schon gewöhnt ist. Aber das ist alles Jammern auf allerhöchstem Niveau. Das Essen im Facil ist insgesamt sehr, sehr gut.

Be the first to comment.

Leave a Reply


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*