Nudeln mit Hüttenkäse und geraspelter Zucchini

Nudeln mit Hüttenkäse sind ein megaschnelles Alltagsessen. Ich bereite es vor allem im Sommer gerne zu. Es ist erfrischend und die Sauce muß nicht mal gekocht werden. Sie wird einfach roh mit den Nudeln vermischt. Bei Nudeln mit Hüttenkäse kann man fast nichts falsch machen. Andererseits läßt sich das Rezept sehr leicht variieren. Zum Beispiel kann man den Hüttenkäse einfach mit etwas klein geschnittenen Frühlingszwiebeln mischen oder mit Orangenfilets (dann aber nur Minze als Gewürz verwenden und die Petersilie weglassen. Und schließlich, der letzte Punkt: Hüttenkäse ist eine bei weitem unterschätzte Zutat. Der Hüttenkäse hat weit mehr verdient, als immer nur mit Obst und Haferflocken gemischt zu werden. Nun denn also: Hier ist eine weitere Möglichkeit.

Die Zutaten für Nudeln mit Hüttenkäse und geraspelter Zucchini (2 extrem hungrige oder 4 nicht ganz so hungrige Esser)

  • 2 kleine oder 1 normale Zucchini
  • Etwas abgeriebene Zitronenschale
  • Ca. 150-200 g Hüttenkäse
  • 2-3 gute EL Olivenöl
  • 4 Zweige Petersilie
  • 2 Zweige Minze, die Blätter abgezupft
  • Nach Geschmack etwas fein gehackte rote Chili

Die Zubereitung für Nudeln mit Hüttenkäse und geraspelter Zucchini

Minze und Petersilie fein hacken. Zucchini auf einer Küchenreibe fein raspeln. In eine Schüssel geben, ein paar Minuten stehen lassen und dann kräftig ausdrücken. Dabei sollte ziemlich viel Flüssigkeit entstehen. Diese Flüssigkeit brauchen wir natürlich nicht. Dann die Zucchini mit den Kräutern, dem gut abgetropften Hüttenkäse, der Zitronenschale, ggf. Der Chili sowie dem Olivenöl mischen. In der Zwischenzeit (je nach Hunger) 250-500 g Nudeln (ich nehme gerne Rigatoni) nach Packungsanweisung kochen, mit der Sauce vermischen. Sofort servieren. Man kann die Sauce auch gut als Belag für Bruscette verwenden.

http://www.ffnungszeiten-deutschland.com/

Schreibe einen Kommentar