Café Katzentempel Nürnberg

Café Katzentempel Nürnberg

Das Café Katzentempel Nürnberg ist sicherlich eine der originellsten Locations der Stadt. Das merkt man schon, bevor man überhaupt drin ist. Man kommt nämlich nicht rein. Die Tür ist zu. Davor und darauf verkünden große Warnschilder, man solle doch bitteschön auf die Katzen aufpassen. Und warten, bis jemand kommt und einen reinlässt.

Die etwas ungewöhnliche Prozedur ist leider notwendig, wird mir erklärt: “Wenn die Tür auf ist, hauen die Katzen ab und werden überfahren. Und da hab ich keinen Bock drauf”, sagt mir der Eigentümer. Überhaupt die Katzen: Tatsächlich streunen fünf, sechs Katzen durch den Gastraum, der eigentlich eine Mischung aus Gastraum und Katzenspielplatz ist. Wer also keine Katzen mag, ist hier definitiv falsch. Die Tierchen kommen einen natürlich auch begrüßen, schnurren einen an und wollen gestreichelt werden. Das muß man sicherlich mögen – aber wer es mag, der wird sich sehr wohl fühlen im Café Katzentempel Nürnberg.

Das Café Katzentempel Nürnberg liegt  etwas versteckt, aber doch sehr zentral am Rande der Nürnberger Fußgängerzone hinter der Lorenzkirche. Es ist eine Filiale einer Münchner Kette, die laut deren Website in ganz Deutschland mit der Marke “Katzentempel” expandieren möchte. Solche Konzepte nehmen ja in der Gastronomie immer mehr zu, man denke nur an Nürnberger Outlets wie die “Bar Celona”, “Hans im Glück” oder “Vapiano”, die auch Filialen großer Gastro-Ketten sind – von Konzepten wie Starbucks mal ganz zu schweigen.

Derartig stromlinienförmig wie diese Vorbilder ist das Café Katzentempel Nürnberg – gottseidank – nicht. Bei meinem Besuch zur besten Mittagspausenzeit war es gut gefüllt, das Konzept scheint also zumindest für diesen Tagesabschnitt aufzugehen. Der Service war schnell und freundlich, und die Preise finde ich angemessen – auch wenn der vegane Burger mit mehr als 12 Euro wirklich kein Billig-Schnäppchen ist.

Ich entschied mich für die “Summer-Bowl” von der Tageskarte. Dabei handelte es sich um eine große Schüssel mit Reis, viel Salat, Gurke, Avocadocreme und wirklich sehr gut gebratenem und gewürztem Tofu. 8,90 Euro sind dafür ein wirklich fairer Preis. Ein paar frische Kräuter hatten zwar für meinen Geschmack noch dabei sein dürfen, aber, hey, das Essen war echt ok für die Mittagspause. Auf der Karte stehen außerdem noch zahlreiche Suppen, ein veganes Curry und ein paar andere Dinge, sodass hier der fleischlose Esser sicherlich etwas nach seinem Geschmack finden wird. Ich selbst werde jedenfalls gerne wiederkommen.

http://www.ffnungszeiten-deutschland.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.