Gurkensalat mit Lardo und Queller oder Salicornes

Gurkensalat mit Lardo und Queller

Ich geb´s ja zu: Als ich das Rezept für Gurkensalat mit Lardo zuerst gelesen habe, konnte ich mir nicht so recht vorstellen, dass das tatsächlich gut schmeckt. Jetzt, nachdem ich es ausprobiert habe, kann ich sagen: Doch, das schmeckt. Und zwar sogar sehr, sehr gut. Das folgende Rezept für Gurkensalat mit Lardo ist zweifellos etwas aufwändiger, als man Gurkensalat-Rezepte gemeinhin kennt. Aber der Aufwand lohnt aus meiner Sicht absolut, denn das Ergebnis ist wirklich, wirklich lecker.

Gurkensalat mit Lardo und QuellerDie Zutaten für Gurkensalat mit Lardo und Queller oder Salicornes

(4 Personen als Beilage oder Vorspeise)

  • 4 Mini-Salatgurken
  • 4 Zweige Dill
  • 3 Zweige Koriander
  • 30 g Zwiebel, sehr fein gehackt
  • 150 g Naturjoghurt (Bio)
  • 15 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 1 kleine Handvoll Queller
  • nach Geschmack etwas Weißweinessig
  • nach Geschmack ein paar Tupfen Gurkenwasser, gebunden mit Agar-Agar
  • 25 g guter Lardo, in Würfeln von 3 mm Durchmesser
  • 500 g Buttermilch
  • 2 Blatt Blattgelatine

Die Zubereitung für Gurkensalat mit Lardo und Queller oder Salicornes

Die Gurken längs einschneiden, nicht zu tief (am besten geht das mit einem Teppichmesser). Alle Zutaten mit Ausnahme von Queller und Lardo vermischen. Die Gurken in einen Ziploc-Beutel geben, die Joghurtmasse dazugeben, gut durchmischen. Alternativ kann man das Ganze auch vakuumieren. Dann 48 Stunden marinieren lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann die Buttermilch in einen Topf geben, die Gelatine dazu und das Ganze langsam erwärmen, bis sich die Gelatine auflösts. Gut durchrühren und in einen Sahne-Siphon geben. Mit 2 Patronen aufladen.

Gurkensalat mit Lardo und QuellerNach der Marinierzeit die Gurken etwas abstreifen, in 3 mm Scheiben schneiden, auf einer Servierplatte in einer Schicht arrangieren. Den Lardo in einer Pfanne langsam auslassen, bis die „Graupen“ schön goldbraun sind. Etwas abkühlen lassen Den Speck über die Gurken geben, SEHR wenig Salz daraufstreuen, den Queller darauflegen. Nach Geschmack den Essig, den Buttermilch-Schaum und das Gurkenwasser dazugeben.

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar