Meine Mousse au Chocolat oder Schokoladenmousse

Mousse au Chocolat oder Schokoladenmousse

Meine Mousse au Chocolat oder Schokoladenmousse ist etwas fester als die, die man oft bekommt. Mir gefällt sie so besser – und außerdem hält sie sich länger, und deshalb kann man sie locker auch einen halben Tag im Voraus zubereiten, ohne Angst haben zu müssen, dass sie zusammenfällt.

Mousse au Chocolat oder SchokoladenmousseIm Prinzip besteht eine Mousse au Chocolat oder Schokoladenmousse aus Schokolade und Eiweiß. Die Schokolade gibt den Geschmack, das steif geschlagene Eiweiß die Luftigkeit. So ist es (im Prinzip!) auch hier. Und deshalb lohnt es sich, beide Komponenten mal etwas genauer zu betrachten.

Die Zutaten für Mousse au Chocolat oder  Schokoladenmousse

  • 250 g Bitterschokolade mit 70% Kakao-Anteil (am besten Valrhona)
  • 50 g Butter
  • 5 Eier
  • 2 EL Zucker plus etwas zusätzlich

Die Zubereitung für Mousse au Chocolat oder Schokoladenmousse

Zuerst die Eier trennen und kaltstellen. Dann Butter und die Schokolade schmelzen. Das kann man ganz klassisch über einem lauwarmen Wasserbad machen. Meistens bin ich aber zu faul dafür und benutze einfach die Mikrowelle. Man muß dabei etwas aufpassen. Denn erstens hat die Mikrowelle eine sehr ungleichmässige Hitzeverteilung (unter anderem deshalb, weil die Strahlen nur ca. 5 mm in die Speisen eindringen). Und zweitens ist die Hitzewirkung stark davon abhängig, WIEVIEL von irgendwas man erhitzen möchte. Also lieber vorsichtig sein und erstmal mit 10 Sekunden „Bestrahlung“ anfangen. Bei meiner Mikrowelle und den für dieses Rezept angegebenen Mengen braucht es ca. 30 bis 45 Sekunden, bis Butter bzw. Schokolade geschmolzen sind. Bei der Butter geht´s natürlich wesentlich schneller.

Nun die Eier in einem kalten (!) Wasserbad mit dem Zucker per Handrührgerät hellgelb und cremig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann in ein heißes Wasserbad stellen und weiter rühren, bis die Masse eine leichte Bindung bekommt. sie muß dafür mindestens 80° heiß sein – allerdings nicht viel mehr, denn sonst stockt sie und man hat am Ende Rührei. Wenn alles so weit ist, die Butter und die Schokolade unterrühren und den Topf vom Herd nehmen. Das Eiweiß mit einer Prise Zucker steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. Man darf dabei nicht zu viel rühren, weil sonst die kleinen Luftbläschen im Eischnee platzen und man hat am Ende keine Mousse, sondern eine betonartige Pampe, die keinen Spaß macht. Und das wollen wir nicht. Die Mousse nun mindestens zwei Stunden kaltstellen.

http://www.kleiderweb.com/online/primark-deutschland-gunstige-kleider-online/

Schreibe einen Kommentar